wasni in den Medien


wasni wird als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet

Juni 2018

Die Stuttgarter Zeitung berichtet über die Gewinner aus dem Landkreis Esslingen.
Und hier der Artikel aus der Esslinger Zeitung.

Wir haben eine kleine Sonderseite mit unseren persönlichen Eindrücken zu diesem Ereignis und zur Prämierung in Berlin geschrieben.

wasni_ausgezeichneter_ort_2018_Land der Ideen

Reportage über wasni im  Süwag Kundenmagazin

Dezember 2017

Beim Textilunternehmen wasni findet sich weder Stangenware noch Durchschnittsbelegschaft. Hier arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung Hand in Hand und fertigen individualisierte
Pullover, Sweater und Kapuzenjacken. Inklusive Exklusivität made in Esslingen am Neckar. 
Die ausführliche Reportage im Kundenmagazin als PDF.

Oder zum kompletten Kundenmagazin der Süwag – auch als PDF

wasni im süwag Kundenmagazin k

Textilunternehmen wasni gewinnt den Esslinger Inklusionspreis 2017

Oktober 2017

Mehr  zum Inklusionspreis im Artikel in der Esslinger Zeitung

und auf unserer Seite Auszeichnungen und Preise

Textilunternehmen wasni gewinnt Esslinger Inklusionspreis

Wie sowohl die Beschäftigten, als auch die Firma profitieren

Arbeitgebermagazin der AOK, September 2017

Warum ein Drucker ohne Piepston nicht nur für die gehörlose Mitarbeiterin eine Fehlerquelle ausschaltet,
was es mit 20,0 cm statt 20,4 cm auf sich hat
und wie wasni zum rechtzeitigen Planen gezwungen wird – das erfahrt ihr in der Reportage im Arbeitgebermagazin der AOK.

AOK berichtet über Inklusionsunternehmen wasni und seine Textilmanufaktur in Esslingen

wasni – das etwas andere Modeatelier

Esslinger Zeitung, Juni 2017

Die Esslinger Zeitung besuchte uns und berichtet unter dem Titel „Inklusiv statt exklusiv (siehe PDF) auf einer Seite über unser etwas anderes Textilunternehmen wasni. 

Du kannst den Artikel auch auf den Seiten der Esslinger Zeitung lesen.

Inklusiv statt exklusiv- wasni

wasni gewinnt Baden Württemberger Social Impact Cup

Mai 2017

wasni-Gründer Daniel Kowalewski beim Empfang der Urkunde zum ersten Platz beim Social Impact Cup am 23. Mai 2017 in Stuttgart.
Mehr zum Social Impact Cup in der Pressemitteilung des baden-württembergischen Wirtschaftministeriums

und auf unserer Seite Auszeichnungen und Preise

wasni-Gründer Daniel Kowalewski beim Empfang der Siegerurkunde des Social Impact Cup Baden-Württemberg 2017

Fair handeln besucht faire Firma wasni

Esslinger Zeitung Mai 2017

Zum Artikel aus der Esslinger Zeitung

Fair handeln besucht faire Firma wasni

„ANDERS NORMAL“ – wasni

Aktion Mensch-Magazin, April 2017

Im Magazin der Aktion Mensch ist ein Artikel über uns erschienen. Zum Bericht geht es hier.



wasni - Mode von Menschen mit und ohne Behinderungen

ES-TV berichtet über wasni

März 2017

Das S1 Magazin der Hochschule für Medien in Stuttgart mit Video, Porträtreportage über unsere MItarbeiterin Yaprak und Fotos zu wasni

S1-Reportage vom 15.1.2017


Mit Händen, Füßen und Herzlichkeit:
Ein Porträt über wasni-Mitarbeiterin Yaprak

Die 26-jährige Yaprak aus Böblingen ist seit den Anfängen des Start-ups Wasni in Esslingen als Mitarbeiterin dabei. Ihr Hauptarbeitsplatz dort ist an der Overlock-Nähmaschine. Von ihr werden sowohl die Seitennähte geschlossen, als auch die Bündchen und Kapuzen der individuell zusammenstellbaren Pullover angenäht, was ihr am meisten Spaß macht. Außerdem ist das Zuschneiden der Stoffe auch ein Teil ihrer Arbeit.

Das spannende an der Arbeit zwischen Yaprak und ihren Kollegen ist die Kommunikation, denn die junge Frau ist von Geburt an gehörlos und verständigt sich hauptsächlich mittels Lippenlesen und Gebärdensprache. Hierbei hat sie uns verraten, dass sie bei ihrer Kollegin Nadine am besten von den Lippen lesen kann. Auch einige türkische Worte kann die Näherin ablesen, da sie bis zu ihrem 13. Lebensjahr in der Türkei gelebt hat.

 

Erst als Yaprak nach Deutschland kam, erhielt sie ihr erstes Hörgerät, lernte das Lippenlesen und mit Hilfe der Gebärdensprache zu kommunizieren. Für sie als Gehörlose war es schwer, einen Arbeitsplatz zu finden, doch Dank ihrer Lehrer ist sie nach ihrer Ausbildung auf Wasni aufmerksam geworden. Dort wurde Yaprak das dritte Mitglied des kleinen Unternehmens und konnte damit sofort beginnen.

Da Geschäftsführer Daniel und Modedesignerin Nadine bis dahin keine Gebärdensprache konnten, kam zum Einlernen eine Dolmetscherin. Anfangs mussten sie sich alle mit Händen und Füßen oder notfalls auch mit Stift und Papier unterhalten. Um eine schnellere Verständigung zu ermöglichen, haben Nadine und Daniel an der VHS einen Gebärdensprachkurs belegt.

In der Mittagspause wird nun immer fleißig geübt und Yaprak fragt ihre beiden Kollegen gerne Vokabeln ab. Nach so kurzer Zeit ist die Sprachhürde jedoch noch nicht ganz überwunden, wofür eine Dolmetscherin regelmäßig nach Esslingen in den Laden kommt. Bei diesen Gelegenheiten können wichtige Themen einwandfrei geklärt werden.

Yapraks offene und herzliche Art hat auch uns die Angst vor Verständigungsschwierigkeiten schnell genommen. Mit Nadines Hilfe als Übersetzerin konnten wir kleinere Hürden schnell überwinden und haben am Ende sogar gelernt, uns in Gebärdensprache zu bedanken.

_____________
Text, Bilder und Video: Sandra Eberwein, Marina Mack, Gabriela Müller,
Lisa Maier und Caroline Komynarski
Hochschule der Medien, Studiengang Mediapublishing

 

Das Kirchenfernsehen war bei wasni

November 2016

und hat ein informatives Video gedreht. Mit dem Bericht über wasni geht es los ab Minute 7:35.